Martin Bertsch

Oberfeld 103

A-6881 Mellau

Bregenzerwald

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

Danke!

Vergangene Zeiten

Ein Bild aus den frühen 1930er Jahren - Schuhplattlerverein Canisfluh Mellau

 

(Hinten v. li. n. re.) Gebhard Dietrich, Alfred Haller, Egon Giesinger, Raimund Moosmann, Adolf Schaber, Josef Wüstner

 

(Mitte) Kolumban Dietrich, Hermann Wüstner, Ambros Wüstner

 

(Vorne) Vinzenz Bischof, Bartle Zünd

 

Schon Anfang der 1930er Jahre gab es in Mellau einen Schuhplattlerverein. Das Platteln war zwar keineswegs „wälderisch", wurde jedoch damals von den im Bregenzerwald tätigen Tiroler „Holzern" eingeführt.


Auch Adolf Schaber war gebürtiger Tiroler und mit Bartle Zünd einer der Hauptinitiatoren zur Gründung eines solchen Vereines in Mellau. Die Sache sei damals angeblich nicht bei jedem so gut angekommen. Was besonders die Gäste vollauf begeisterte, war bei einigen Einheimischen, die den traditionellen Volkstanz pflegten eher ein Dorn im Auge. Aber das Schuhplatteln fand schnell seinen fixen Platz und ist bis heute ein wichtiger und gern gesehener Bestandteil des Repertoirs. Der Mellauer Hausberg, die Kanisfluh, wurde damals oft mit einem "C" am Anfang geschrieben und verlieh dem einstigen Vereinsnamen somit eine kleine Besonderheit.

 

Auch nach dem Krieg gab es immer wieder Gruppen und Formationen die mit Volkstänzen und Schuhplattlern vielen Leuten eine Freude bereiteten. Besonders in den 1960er und 1970er Jahren gab es einige junge Mellauerinnen und Mellauer die neben der Bauernkapelle und dem Musikverein mit der "alten u. ehemaligen Trachtengruppe" auftraten. Sie absolvierten in Gasthäusern, auf Heimatabenden und in der legendären "Tenne" jährlich bis zu 40 Auftritte und leisteten einen wichtigen Beitrag im Sinne der Gästebetreuung. Mit flotten Tänzen und traditionellen Schuhplattlern sorgten sie immer für große Unterhaltung im damals stark aufstrebenden Fremdenverkehrsort.

 

Kuhschellen Plattler mit einer alten Formation Mitte der 1970er Jahre

 

(Vorne v. li. n. re.) Wüstner Jokel, Hänsler Gebhard, Gasser Werner, Zündel Viktor

(Hinten) Giesinger Bartle / Handorgel

 

Nachdem ab 1978 leider einige Jahre Stillstand herrschte, wurde die Trachtengruppe im Jahre 1986 erneut ins Leben gerufen. Der Mann der „ersten Stunde" war Martin Bertsch, der sich mit Unterstützung von Wolfgang Vögel mit jungen Mellauer Burschen und Mädchen zusammengetan hatte, um die Tradition des Dirndl- und Juppentragens sowie des Tanzens wieder aufleben zu lassen. Es wurden fortan wieder verschiedene Tänze gezeigt, wie zum Beispiel der „Müllertanz", der „Holzhackertanz" oder später auch der „Schwingertanz" und natürlich durfte das Schuhplatteln auch diesmal nicht fehlen. Mit der Zeit wurden auch viele selbst kreierte Tänze und Plattler aufgeführt mit vielen unterschiedlichen Elementen – keine Bewegung wie die andere. Im Jahre 1987 war mit der ORF-Sendung Ferienexpress auch ein erster Fernsehauftritt dabei.

 

Es folgten viele Termine, eigens veranstaltete Feste und Auftritte im benachtbarten Ausland, wie 1988 im Schwarzwald oder 1989 in Warendorf. Ein besonderes und außergewöhnliches Erlebnis war der privat gesponserte Gastauftritt in Berlin Ende 1989 eine Woche nach dem Mauerfall.

 

Zwischenzeitlich wurde Anfang der 1990er Jahre auch eine Kindertrachtengruppe gegründet. Für Einheimische und Gäste war damit ein weiterer Programmhöhepunkt auf den wöchentlichen Heimatabenden garantiert. Die Stimmung war stets grandios und der Gemeindesaal immer randvoll. Neben dem damaligen legendären Akkordeonisten, Organisten, Skilehrer und Landwirt Bartle Giesinger konnte mit Daniel Broger 1991 ein junger Musikschüler im Verein aufgenommen werden. Somit hatte die Kindertrachtengruppe ihren eigenen Musikanten und schon bald begleitete Daniel auch die Großen.

 

Trachten- und Schuhplattlergruppe 1988

 

(Hinten v. li. n. re.) Alois Vogt, Gerwin Kohler, Traugott Moosmann, Martin Ennemoser,
Werner Haller, Martin Bertsch, Bartle Giesinger

 

(Vorne v. li. n. re.) Renate Berbig, Katharina Wüstner, Margit Rüf, Gabriele Berbig mit Maskottchen ALF, Petra Huber, Gudrun Ritter, Mädchen Rosmarie mit Tafel

 

 

Postkarte 1993 mit der selten getragenen "Weißen Bregenzerwälder Juppe"

 

(Hinten v. li. n. re.) Margit Rüf, Astrid Zündel, Gerwin Kohler, Manuela Löberbauer, Claudia Vogt, Martin Bertsch, Renate Berbig, Margot Kohler

 

(Mitte) Josef Steiner, Traugott Moosmann, Gerhard Bischof, Martin Ennemoser

 

(Unten) Alois Vogt, Bartle Giesinger / Handorgel, Daniel Broger / Handorgel, Robert Bischof

 

Es folgten weitere sehr erfolgreiche Jahre und neben einem neuerlichen Besuch in Berlin wurden auch Auftritte im Elsaß, in Rheinland-Pfalz und in Niedersachsen absolviert.

Leider blieb die Trachtengruppe in den darauf folgenden Jahren nicht vor größeren Schwankungen verschont. Dennoch ging es trotz manch schwieriger Zeiten mehr oder weniger weiter. Mit dem Wegfall der Heimatabende begann die Zeit der gemeinsamen Auftritte mit dem Musikverein bei den allwöchentlichen Platzkonzerten auf dem Dorfplatz.

 

Ab 2007 konnte eine größere Anzahl an jungen Leuten aufgenommen werden und diese brachten frischen Wind in den Verein. Gleich im darauffolgenden Jahr gab es Historisches: als erste Bregenzerwälder Trachtengruppe einen Auftritt mit der Trachtengruppe Schruns-Tschagguns vor einem Millionenpublikum beim Musikantenstadl Dornbirn 2008.  Hierzu gibt es einen eigenen Menüpunkt mit vielen interessanten Informationen.

 Zuletzt feierte die Trachtengruppe im Jahre 2011 ihr Silberjubiläum. Das 25jährige (Wieder)Bestehen mit einem großen Open Air auf dem Dorfplatz Mellau. Mit dabei waren die Trachtengruppen aus Andelsbuch, Au-Schoppernau und Bizau und die bekannten „Alpenflitzer" aus dem Bregenzerwald.





Trachten- u. Schuhplattlergruppe Mellau 2009

 

(Hinten v. li. n. re.) Martin Bertsch, Daniel Broger, Juliana Vogt, Petra Natter, Carina Meusburger, Johanna Bertsch, Nicole Kaufmann, Gabriele Moosbrugger, Isabella Gasser, Anita Waldner, Theresia Metzler, Renate Moosmann

 

(Mitte) Alois Vogt, Michael Meusburger, Franz Josef Meusburger, Richard Ennemoser, Georg Simma, Roman Natter, Johannes Meusburger, Christian Moosmann

 

(Unten) Thomas Natter, Martin Ennemoser

 

 

Im Jahr 2015 wird das 30jährige Wieder-Bestehen der Trachten- u. Schuhplattlergruppe gefeiert. Anbei ein Bild der aktuellen Gruppe.

Trachten- u. Schuhplattlergruppe Mellau 2015

 

(Hinten v. li. n. re.) Daniel Broger, Georg Simma, Carina Meusburger, Thomas Natter, Petra Natter, Richard Ennemoser, Theresia Metzler, Markus Meusburger, Simone Kohler, Martin Ennemoser, Juliana Vogt, Alois Vogt, Martin Bertsch

 

(Mitte) Michael Meusburger, Anita Waldner, Roman Natter, Theresa Maria Natter, Franz Josef Meusburger, Nicole Kaufmann, Florian Zünd, Gabriele Moosbrugger

 

(Unten) Jodok Ennemoser, Yvonne Moosbrugger, Simon Natter

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Trachten- u. Schuhplattlergruppe Mellau